Menu

default_mobilelogo

BlowerDoor Messung

Jedes Haus muss die Anforderungen an Dämmung und Dichtheit erfüllen.
Energieverlust kostet Geld und ohne Dichtheit nützt die Dämmung nichts.
Deshalb müssen bestimmte Anforderungen an die Dichtheit des Gebäudes erfüllt werden.
Die dafür geltenden Normen finden Sie weiter unten auf der Seite.

Luftdicht bauen heißt also bauen für ein gesundes Leben:

Gesunde Raumluft ist frisch und schadstofffrei. Sie wird per Fensterlüftung oder Lüftungsanlage ins Haus gebracht und nicht durch Ritzen und Fugen!

Denn in diesen lagern sich Stäube und Fasern ab, es können sogar Schimmelpilze darin wachsen!

Lufttemperatur und Luftfeuchte spielen eine wichtige Rolle für die Behaglichkeit. Eine gut ausgeführte und überprüfte Luftschicht verhindert Zugluft, Kaltluft-Seen und zu trockene Raumluft infolge Fugenluftwechsel.

Die geprüfte Luftdichtheit des Gebäudes wird somit zum Qualitätsmerkmal!

Viele Gründe sprechen für eine luftdichte Gebäudehülle!

  • Vermeidung von Zugerscheinungen
  • Vermeidung von Feuchteintrag in die Konstruktion und damit Schimmelpilzbildung und Konstruktionsschäden
  • Vermeidung von erhöhten Wärmeverlusten
  • Zur Funktionssicherung von Lüftungsanlagen
  • Luftdichtheit kann man nicht "sehen" sondern nur messen
  • Sicherstellung einer guten Raumluftqualität
  • Erhöhung des Wohnkomforts und der Behaglichkeit
  • Guter Luftschallschutz
  • ein funktionierendes Paket aus Dämmung und Dichtung
  • Schutz vor Schadstoffen aus der Konstruktion


Und außerdem erhält man:

  • Rückschlüsse über die Qualität der Bauausführung
  • Behagliches Raumklima
  • Die Gewissheit, dass gesetzliche Vorgaben zur Luftdichtheit eingehalten wurden


Wann sollte der BlowerDoor Test gemacht werden?

Ich empfehle mindestens zwei Messungen.

1.   Nach Abschluss der Rohbauphase und Fertigstellung der Luftdichtigkeitsschicht.
      Türen und Fenster müssen eingebaut sein.
2.   Nach erfolgten Innenausbau die Abnahmemessung mit Zertifikat.


Diese Methode hat folgenden Vorteil:
Nach der ersten Messung können eventuelle Mängel noch leicht behoben werden, da die Luftdichtigkeitsschicht noch gut zugänglich ist. Dieses Vorgehen erspart im nachhinein unnötigen Ärger und aufwändige Reparaturmaßnahmen. Erst nach der zweiten Messung wird das Zertifikat über die Qualität der Gebäudehülle ausgestellt. In diesem Zertifikat wird der n50-Wert, der Ihr Gebäude erlangt hat, festgeschrieben.

So halten Sie auch bei einem späteren Hausverkauf ein gutes Qualitätsmerkmal Ihrer Immobilie in den Händen.


Wie funktioniert die Messung?

Als erstes wird das Nettoinnenvolumen bestimmt (Volumen ohne Wände). Danach wird ein großer Ventilator mit Staudruckmesser luftdicht in einem Türausschnitt eingebaut. Mit diesem Ventilator wird eine Druckdifferenz gegenüber dem Außendruck von 50 Pascal erzeugt. Über den Staudruckmesser wird der Volumenstrom gemessen, der für den Erhalt der Druckdifferenz nötig ist.


Der Wert, der die Luftdichtheit angibt wird als n50-Wert bezeichnet und berechnet sich wie folgt:

  • n50= V50/Vinnen
  • V50= Volumenstrom bei 50 Pascal Druckdifferenz in m³/h
  • Vinnen= Nettoinnenvolumen des Gebäudes in m³
  • Der n50-Wert ist der einzige Wert der objektiv Auskunft über die Qualität der Luftdichtigkeitsschicht gibt!


Welche Normen kommen zur Anwendung?

Ein allgemein anerkanntes Messverfahren beschreibt die DIN EN 13829, nach der ich selbstverständlich die Abnahmemessung vornehme.

Die Grenzwerte für die Luftdichtheit beschreibt die DIN 4108-7 und gelten auch für den Dichtheitsnachweis nach EnEV (Energieeinsparverordnung). Diese Grenzwerte sind seit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger vom 31.07.1998 Stand der Technik.

Für Gebäude mit... sollte folgender n50 nicht überschritten werden...
Natürlicher Lüftung (Fenster) 3 pro Stunde
Mechanischen Lüftungsanlagen (Abluftanlagen) 1,5 pro Stunde

Bei einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist aus energetischer Sicht ein Luftwechsel von 1 pro Stunde anzustreben!


Ihre Vorteile bei mir:

  • Unabhängig und neutral
  • günstige Pauschalpreise ohne versteckte Kosten
  • Flexibel, freundlich und fair